Kategorien
Allgemein

Nachhaltige Kleidung: Tipps für Anfänger

Nachhaltige Kleidung: Tipps für Anfänger

 

 

Wenn sich jeder einzelne Erdenbürger ein wenig mehr um das Thema Nachhaltigkeit kümmert, dann wird in der Gesamtheit ein sehr positiver Effekt für das Zusammenleben auf dem Planeten entstehen. Dieses Mantra predigen wir sehr häufig auf unserem Portal. In Sachen Kleidung gibt es wahrlich einiges zu beachten, was den nachhaltigen Lebensstil anbetrifft. In diesem Beitrag möchten wir insbesondere Anfängern ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie sie sich auf umweltschonende Art und Weise kleiden können. Unser Anliegen ist hierbei in erster Linie Beginnern zu helfen, damit sie sehen, dass man auch mit kleinen Schritten wirklich etwas bewirken kann.

 

Was sind überhaupt wichtige Merkmale von nachhaltiger Kleidung? Eine möglichst schadstoffarme Produktion, das ist wahrlich wichtig. Aber noch längst nicht alles. Faire Löhne für Produzenten, Zulieferer und Verkäufer, auch das spielt eine erhebliche Rolle. Eine möglichst lange Nutzung der Kleidung ist tatsächlich auch sehr wichtig, was die Nachhaltigkeit anbetrifft. Und hier kommen wir bereits zum ersten wichtigen Tipp. Ein wichtiger Schritt zum umweltbewussten Lebensstil ist, keine Ressourcen unnötig zu verschwenden. Was bedeutet das bezogen auf deine Kleidung? Vielleicht kannst du dich mit deiner bereits vorhandenen Kleidung zufrieden geben!

 

Die bereits gekaufte Kleidung nutzen, das entspricht Nachhaltigkeit zu 100 %. Natürlich brauchst du jetzt nicht jeden Tag das selbe T-Shirt tragen. Doch im Sinne der Nachhaltigkeit kann es wahrlich Sinn machen, Kleidung auch viele Jahre lang aufzuheben und nicht sofort weg zu werfen. Falls du dich dennoch nach neuen Kleidungsstücken sehnst – ein positives Beispiel für einen Anbieter nachhaltiger Kleidungsstücke ist der T-Shirt-Druck von Soulcover-Clothing aus Stuttgart. So sieht in unseren Augen ein Unternehmen aus, das auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz Wert legt. Das ist natürlich nur ein Beispiel, es gibt noch viele weitere Unternehmen die ebenso einen guten Job für reduzierte Fair-Trade-Produktion machen.

 

Nachhaltige Kleidung erwerben als Beginner: Das ist ratsam

 

Was für Möglichkeiten hast du darüber hinaus für möglichst nachhaltige Kleidung als Anfänger? Der Second-Hand-Laden könnte interessant sein! Warum ist das so? Dort landet Kleidung, die andere Menschen nicht mehr benötigen. Diese einfach zu verbrennen und weg zu werfen, das wäre der in Begriff von Materialverschwendung. Deswegen gehen viele umweltbewusste Verbraucher sehr gerne in Second-Hand-Läden einkaufen. Ein Problem an der Sache ist aber, dass hier sehr häufig Kleidung aus den großen bekannten Modeketten landet. Und hier gibt es noch einiges schlechtes Verhalten in Sachen nachhaltige Produktion.

 

Angefangen von unfairer Löhne für Arbeiter und Zulieferer bis hin zu umweltbelastender Produktion. Deswegen sagen sich einige Anhänger des umweltbewussten Lebensstiles, dass hierbei indirekt die großen Modeproduzenten mit billigen Kleidungsstücken für teilweise wenige Euro profitieren. Je nachdem wie sehr man dieses Thema aufdröselt, kann da durchaus etwas dran sein. Dennoch sind wir der Ansicht, dass du in Second-Hand -Läden einen nachhaltigen Kauf treffen kannst. Denn natürlich singt der Anreiz neue Kleidung zu produzieren, wenn Konsumenten auch alte bereits vorhandene Kleidung erneut verwenden.

 

Diese Ressourcen müssen ja nicht unnötig verschwendet werden. Ein weiterer Kritikpunkt an vielen Kleidungsherstellern ist, dass sie als große namenhafte Markenproduzenten häufig die Mitarbeiter in den Entwicklungsländern, in denen niedrige Löhne gezahlt werden, ausbeuten können. Viele Umweltschützer kritisieren, dass hier ein Ungleichgewicht zwischen den Verhandlungspositionen beider Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber vorherrscht. Das ist wahrlich ein wichtiger Punkt! Genau deswegen könnte es vielleicht Sinn machen, nicht mehr bei den großen Modehäusern für wenige Euro einzukaufen.

 

Die umweltschonende, faire Produktion von Kleidungsstücken

 

Leider haben aber viele Menschen das Dogma, dass es möglichst nachhaltig wäre, wenn jetzt auf besonders umweltschonende Art und Weise Kleidung hergestellt wird. Auf lange Sicht betrachtet macht das für die Zukunft natürlich Sinn. Doch jetzt gerade ist es in unseren Augen tatsächlich am nachhaltigsten, in Second-Hand.-Läden bestehende Kleidung zu erwerben beziehungsweise einen genaueren Blick in den eigenen Kleidungsschrank zu werfen. Der Erklärungsansatz dahinter ist sehr einfach. Hier wurden die Rohstoffe bereits eingesetzt, und es werden keine neuen mehr verbraucht. Du möchtest Nachhaltigkeit anderen beibringen? Anbei unsere Tipps.

 

Schrecklich wäre es für die Umwelt, wenn diese alten Klamotten einfach verbrannt werden oder auf Mülldeponien verrotten. Das wäre der Inbegriff von nicht nachhaltigem Verhalten. Diesen alten Kleidungsstücken noch mal einen neuen Sinn zu geben, das ist in unseren Augen die Essenz von Nachhaltigkeit. Früher oder später muss dann aber natürlich auch neue Kleidung produziert werden. Wenn dabei in besonderem Maße auf Umweltschutz geachtet wird, dann ist es definitiv so, dass diese Kleidung deutlich teurer ist als die Billigmode, die zu wenigen Euros verkauft wird.

 

Nachhaltige Mode für Anfänger: Der Kostenpunkt

 

Hier kannst du mit einem einzigen Kleidungsstück durchaus mit Preisen von 50-100 € rechnen. Je nach Anbieter natürlich auch noch mit deutlich höheren Preisen. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist das in unseren Augen aber dennoch ein guter Kauf. Aber natürlich nur dann, wenn auch wirklich mit reduzierten, umweltschonenden Maßnahmen, fairen Löhnen und so weiter produziert wird. Das Thema nachhaltige Kleidung ist gar nicht so einfach, hier gibt es noch keine einheitlichen Standards die definieren, dass dieses oder jenes Kleidungsstück nachhaltig produziert wurde oder nicht.

 

Hier muss der Konsument heutzutage noch selbst mitdenken um zu ermitteln, was die beste Möglichkeit für neue Kleidung unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit wäre. Hier sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass Second-Hand-Läden sehr wahrscheinlich eine der besten Optionen sind. Darüber hinaus gibt es aber auch viele T-Shirt-Druck-Unternehmen, die sich durch ein nachhaltiges Angebot auch durchaus sehen lassen können. Ein Beispiel haben wir dir ja im Rahmen dieses Textes gegeben. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass du dich für das Thema nachhaltige Kleidung interessierst. Vielen Dank für dein Engagement in Sachen umweltschonendes Verhalten!