Kategorien
Allgemein

Nachhaltige Stoffe: Übersicht und Ratgeber für Anfänger

Nachhaltige Stoffe: Übersicht und Ratgeber für Anfänger

 

Was steht im Etikett und worauf sollten Sie bei der Auswahl achten? Sie können bei der Auswahl von nachhaltigen Stoffen ihre Kleiderschränke umweltfreundlicher gestalten und zugleich etwas für die Umwelt tun.

Naturfasern

Recycelte Baumwolle

Baumwolle wird bei der Herstellung von Stoffen am meisten verwendet. Sie ist atmungsaktiv und leicht. Jedoch kann es problematisch werden, da der Anbau oft mit vielen Chemikalien verbunden ist und Pestizide bei konventioneller Zucht eingesetzt werden. Bio-Baumwolle ist daher eine schonende Art der Herstellung für die Umwelt. Sie wird durch recycelte Baumwolle hergestellt. Achten Sie bei der Bio-Baumwolle auf die GOTS-Zertifierung, damit die Produktstandards gewährleistet sind.
Da recycelte Baumwolle das Potenzial hat, den Wasser- und Energieverbrauch zu senken und Baumwollprodukte dadurch nicht auf der Müllhalde landen, ist es eines der nachhaltigsten Stoffe.

Bio-Hanf

Es scheint, als ob Hanf im Moment überall ist. Dabei handelt es sich natürlich nicht um Marihuana, sondern um einen Naturhanf, der schon seit Jahrtausenden genutzt und kultiviert wurde. Nicht nur als Baumaterial oder in der Kosmetik, sondern auch bei der Herstellung von Stoffen. Es kann weltweit angebaut werden, benötigt kaum Wasser und Pestizide nicht benötigt. Dies macht ihn wesentlich umweltfreundlicher als andere Kulturen.
Hanf ist eine der ältesten Fasern der Welt und hält Sie im Winter warm und im Sommer kühl. Je mehr Sie ihn waschen, desto weicher wird er. Aus all diesen Gründen betrachten wir Hanf auch als einen der nachhaltigsten Stoffe auf dem Markt.

Bio-Leinen

Leinen ist eine weitere Naturfaser, sie seit Jahrhunderten angebaut aus der Flachsplanze gewonnen wird. Ebenso wird Hanf benötigt Leinen nur wenig Wasser und keine Pestizide und wächst auf nahezu jedem Boden. Außerdem wird jeder Teil der Anlage genutzt, sodass nichts verschwendet wird. Leinen ist stark, von Natur aus Motten-resistent und unbehandelt (d. h. nicht gefärbt)und vollständig biologisch abbaubar. Es ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch leicht und hält hohen Temperaturen stand.

Wollwalk

Für Wollwalk wird eine gewebte Fläche unter dem Einfluss von Wasser, Wärme und Reibung kontrolliert verfilzt. Somit wird die natürliche Dehnungs- und Scheuerbeständigkeit der Wolle wesentlich erhöht. Naturfasern, wie Wollwalk werden in Böden und aquatischen Systemen auf natürliche Weise biologisch abgebaut, sodass sie sich nicht auf Deponien und in Ozeanen ansammeln. Während Wolle während des Waschens noch Fasern abwirft, werden diese Fasern auf natürliche Weise abgebaut, ohne schädliche Auswirkungen auf die Umwelt zu haben. Und Wolle reduziert auch den Abfall auf Deponien, da er sich innerhalb weniger Monate oder Jahre im Boden zersetzt und wertvolle Nährstoffe langsam wieder in die Erde abgibt.

Natürliche, nachhaltige Stoffe haben den Vorteil, dass sie biologisch abbaubar sind und keine Kunststoffe verwenden, die mit der Industrie für fossile Brennstoffe Hand in Hand gehen.

Welche Stoffe gelten nicht als nachhaltig?

Baumwolle:

Während Baumwolle eine natürliche Faser ist, die am Ende ihres Lebens biologisch abgebaut werden kann, belastet sie trotzdem die Umwelt. Da Baumwolle sehr viel Wasser benötigt und aufwendig in der Verarbeitung ist.

Für die Herstellung einer einzelnen Jeans werden zwischen 10.000 und 20.000 Gallonen Wasser und für die Herstellung eines T-Shirts bis zu 3.000 Gallonen Wasser benötigt.

Beim konventionellen Baumwollanbau wird ein hoher Anteil an Pestiziden und giftigen Chemikalien verwendet, die in die Erd- und Wasserversorgung eindringen.

Kunststoffe (Polyester, Nylon und Acryl)

Fasern auf Kunststoffbasis benötigen zwar keine landwirtschaftlichen Flächen und verbrauchen bei der Herstellung und Verarbeitung wenig Wasser, wirken sich jedoch auf andere Weise negativ auf die Umwelt aus. Sie sind nicht biologisch abbaubar und benötigen den Einsatz von fossilen Brennstoff bei der Herstellung.

Da wir Probleme mit der Plastik-Verschmutzung auf unserem Planeten haben, sind vor allen Dingen synthetische Stoffe. Bei jedem Waschgang löst sich von den künstlichen Stoffen Mikroplastik und gelangt damit in unser Abwasser.
Plastik ist nicht biologisch abbaubar und diese Mikrofasern bedrohen unsere Meere und gefährden die Meeresbewohner.

Auch lesenswert: Nachhaltige Kleidung für Beginner

Kategorien
Allgemein

Einfache Wege um selbst Energie einzusparen

Einfache Wege um selbst Energie einzusparen: Tipps & Tricks

 

Das lässt sich nicht leugnen: Unsere Aktivitäten auf dem Planeten führen zu großen Umweltveränderungen – und die meisten davon sind weder für uns noch für den Rest der Welt allzu groß.

Hinzu kommt, dass die traditionelle Nutzung von Ressourcen wie Kohle, Öl und Gas immense Mengen an Umweltverschmutzung verursacht. In gesundheitlicher Hinsicht – das gefährdet unser Leben. Die Verschmutzung unserer Luft erhöht die Raten von Lungenkrebs und Asthma und stellt eine unnötige Belastung für die bereits überlasteten Gesundheitssysteme vieler Nationen dar.

Wir laufen weiter Gefahr, unsere Ressourcen zu erschöpfen, was uns zwingt, neue Wege zu finden, unsere Aktivitäten und unser Leben fortzusetzen.

Was können Sie als Einzelperson also tun, um Energie zu sparen? Wie können Sie einen Unterschied machen?

Wege zum Energiesparen

Die Wahrheit ist, dass jedes kleine bisschen zählt – egal wie klein. Und nein, Sie müssen zu Hause nicht im Dunkeln sitzen oder auf die entspannenden heißen Duschen verzichten. Aber machen Sie sich bereit, grün zu werden – auch nur ein kleines bisschen.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Energie sparen und sich dabei wohlfühlen können.

Schalten Sie Ihre Lichter aus

Dieser ist einfach und völlig machbar (Wir wetten, Sie können Ihren Vater oder Ihre Mutter wahrscheinlich wegen der Stromrechnung schreien hören, nachdem Sie alle Lichter im Haus angelassen haben). Wenn Sie nicht in einem Zimmer sind, machen Sie das Licht aus. Versuchen Sie außerdem, nur eine minimale Beleuchtung zu verwenden, indem Sie Ihre Räume mit LED-Lichterketten oder Lampen ausstatten – oder tauschen Sie Ihre Glühbirnen aus, um energieeffizientere Optionen zu erhalten.

Machen Sie sich dies zur Gewohnheit: Wenn Sie Ihr Haus verlassen, schalten Sie alle Lichter und nicht benutzten Geräte aus. Die Regel lautet: Wenn Sie sie nicht benutzen, ziehen Sie den Stecker oder schalten Sie sie aus. Wenn Ihnen das besonders schlecht geht, sparen Sie vielleicht sogar ein wenig an der Stromrechnung. Hier gibt es weitere Tipps zum Stromsparen.

Wege finden, unterwegs kraftstoffeffizienter zu fahren

Wenn Sie mit dem Auto fahren müssen, beachten Sie einige dieser Tipps:

  • Sparen Sie Benzin, indem Sie den Dachgepäckträger abnehmen. Das erzeugt Widerstand – das bedeutet, dass Sie mehr Kraftstoff verbrauchen müssen, um von Punkt A nach B zu gelangen.
  • Fahren Sie langsam. Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit auf 100 km/h oder 110 km/h statt 160 km/h. Dadurch können Sie 25% Treibstoffkosten sparen.
  • Halten Sie Ihr Auto auf dem regulären Stand, damit es effizient und einwandfrei funktioniert (dazu gehören auch gute Reifen!).
  • Öffnen Sie Ihre Fenster, anstatt die Klimaanlage zu benutzen.
    Entscheiden Sie sich für ein manuelles oder Standardauto und keinen SUV – sie verbrauchen 10-15% weniger Kraftstoff
  • Bilden Sie Fahrgemeinschaften

Aktualisieren Sie Ihr Dach oder Ihre Fenster

Eine schlecht isolierte Wohnung kann zu einer satten Erhöhung Ihrer Heizkostenrechnung um 10-25% führen. Mit anderen Worten: Es geht viel Wärme durch Ihre Fenster und das Dach verloren. Wenn Sie sicherstellen, dass Ihre Fenster richtig isoliert sind, können Sie viel Energie sparen. Fragen Sie einen Experten in Ihrer Region. Finden Sie heraus, ob Ihre Fenster problematisch sein könnten. Ein nachhaltiger Alltag lohnt sich immer!

Dazu gehört auch folgendes:

  • Ist Ihre Klimaanlage richtig abgedichtet?
  • Sind Ihre Vorder- und Hintertüren abgedichtet oder entweicht warme Luft?
  • Überprüfen Sie Ihre Fenster – gibt es Zugluft?

Isolieren Sie Ihr Haus so gut wie möglich. Mit diesen kleinen Dingen können Sie langfristig viel Geld und Energie sparen.

Spielen Sie nicht am Thermostat Ihres Hauses

Hier liegt das größte Potenzial für Einsparungen beim Strom / Energie. Sparen Sie im Winter an der Hitze und im Sommer an der Klimaanlage. Wie viele Ältere zu sagen pflegten: Wenn Ihnen kalt ist, ziehen Sie einen Pullover an! Wenn Ihnen zu heiß ist, nun – überlegen Sie sich Möglichkeiten zur Abkühlung wie den Strand oder einen Pool oder einen Ventilator.

Überraschenderweise machen diese Nebenkosten fast die Hälfte Ihrer gesamten Nebenkostenrechnung aus. Das bedeutet, Sie könnten viel sparen. Vielleicht könnten Sie es stattdessen für den nächsten Urlaub verwenden? Oder für das neue Telefon oder den Laptop, den Sie im Auge behalten haben?

Kategorien
Allgemein

Nachhaltige Kleidung: Tipps für Anfänger

Nachhaltige Kleidung: Tipps für Anfänger

Wenn sich jeder einzelne Erdenbürger ein wenig mehr um das Thema Nachhaltigkeit kümmert, dann wird in der Gesamtheit ein sehr positiver Effekt für das Zusammenleben auf dem Planeten entstehen. Dieses Mantra predigen wir sehr häufig auf unserem Portal. In Sachen Kleidung gibt es wahrlich einiges zu beachten, was den nachhaltigen Lebensstil anbetrifft. In diesem Beitrag möchten wir insbesondere Anfängern ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie sie sich auf umweltschonende Art und Weise kleiden können. Unser Anliegen ist hierbei in erster Linie Beginnern zu helfen, damit sie sehen, dass man auch mit kleinen Schritten wirklich etwas bewirken kann.

 

Was sind überhaupt wichtige Merkmale von nachhaltiger Kleidung? Eine möglichst schadstoffarme Produktion, das ist wahrlich wichtig. Aber noch längst nicht alles. Faire Löhne für Produzenten, Zulieferer und Verkäufer, auch das spielt eine erhebliche Rolle. Eine möglichst lange Nutzung der Kleidung ist tatsächlich auch sehr wichtig, was die Nachhaltigkeit anbetrifft. Und hier kommen wir bereits zum ersten wichtigen Tipp. Ein wichtiger Schritt zum umweltbewussten Lebensstil ist, keine Ressourcen unnötig zu verschwenden. Was bedeutet das bezogen auf deine Kleidung? Vielleicht kannst du dich mit deiner bereits vorhandenen Kleidung zufrieden geben!

 

Die bereits gekaufte Kleidung nutzen, das entspricht Nachhaltigkeit zu 100 %. Natürlich brauchst du jetzt nicht jeden Tag das selbe T-Shirt tragen. Doch im Sinne der Nachhaltigkeit kann es wahrlich Sinn machen, Kleidung auch viele Jahre lang aufzuheben und nicht sofort weg zu werfen. Falls du dich dennoch nach neuen Kleidungsstücken sehnst – ein positives Beispiel für einen Anbieter nachhaltiger Kleidungsstücke ist der T-Shirt-Druck von Soulcover-Clothing aus Stuttgart. So sieht in unseren Augen ein Unternehmen aus, das auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz Wert legt. Das ist natürlich nur ein Beispiel, es gibt noch viele weitere Unternehmen die ebenso einen guten Job für reduzierte Fair-Trade-Produktion machen.

 

Nachhaltige Kleidung erwerben als Beginner: Das ist ratsam

 

Was für Möglichkeiten hast du darüber hinaus für möglichst nachhaltige Kleidung als Anfänger? Der Second-Hand-Laden könnte interessant sein! Warum ist das so? Dort landet Kleidung, die andere Menschen nicht mehr benötigen. Diese einfach zu verbrennen und weg zu werfen, das wäre der in Begriff von Materialverschwendung. Deswegen gehen viele umweltbewusste Verbraucher sehr gerne in Second-Hand-Läden einkaufen. Ein Problem an der Sache ist aber, dass hier sehr häufig Kleidung aus den großen bekannten Modeketten landet. Und hier gibt es noch einiges schlechtes Verhalten in Sachen nachhaltige Produktion.

 

Angefangen von unfairer Löhne für Arbeiter und Zulieferer bis hin zu umweltbelastender Produktion. Deswegen sagen sich einige Anhänger des umweltbewussten Lebensstiles, dass hierbei indirekt die großen Modeproduzenten mit billigen Kleidungsstücken für teilweise wenige Euro profitieren. Je nachdem wie sehr man dieses Thema aufdröselt, kann da durchaus etwas dran sein. Dennoch sind wir der Ansicht, dass du in Second-Hand -Läden einen nachhaltigen Kauf treffen kannst. Denn natürlich singt der Anreiz neue Kleidung zu produzieren, wenn Konsumenten auch alte bereits vorhandene Kleidung erneut verwenden.

 

Diese Ressourcen müssen ja nicht unnötig verschwendet werden. Ein weiterer Kritikpunkt an vielen Kleidungsherstellern ist, dass sie als große namenhafte Markenproduzenten häufig die Mitarbeiter in den Entwicklungsländern, in denen niedrige Löhne gezahlt werden, ausbeuten können. Viele Umweltschützer kritisieren, dass hier ein Ungleichgewicht zwischen den Verhandlungspositionen beider Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber vorherrscht. Das ist wahrlich ein wichtiger Punkt! Genau deswegen könnte es vielleicht Sinn machen, nicht mehr bei den großen Modehäusern für wenige Euro einzukaufen.

 

Die umweltschonende, faire Produktion von Kleidungsstücken

 

Leider haben aber viele Menschen das Dogma, dass es möglichst nachhaltig wäre, wenn jetzt auf besonders umweltschonende Art und Weise Kleidung hergestellt wird. Auf lange Sicht betrachtet macht das für die Zukunft natürlich Sinn. Doch jetzt gerade ist es in unseren Augen tatsächlich am nachhaltigsten, in Second-Hand.-Läden bestehende Kleidung zu erwerben beziehungsweise einen genaueren Blick in den eigenen Kleidungsschrank zu werfen. Der Erklärungsansatz dahinter ist sehr einfach. Hier wurden die Rohstoffe bereits eingesetzt, und es werden keine neuen mehr verbraucht. Du möchtest Nachhaltigkeit anderen beibringen? Anbei unsere Tipps.

 

Schrecklich wäre es für die Umwelt, wenn diese alten Klamotten einfach verbrannt werden oder auf Mülldeponien verrotten. Das wäre der Inbegriff von nicht nachhaltigem Verhalten. Diesen alten Kleidungsstücken noch mal einen neuen Sinn zu geben, das ist in unseren Augen die Essenz von Nachhaltigkeit. Früher oder später muss dann aber natürlich auch neue Kleidung produziert werden. Wenn dabei in besonderem Maße auf Umweltschutz geachtet wird, dann ist es definitiv so, dass diese Kleidung deutlich teurer ist als die Billigmode, die zu wenigen Euros verkauft wird.

 

Nachhaltige Mode für Anfänger: Der Kostenpunkt

 

Hier kannst du mit einem einzigen Kleidungsstück durchaus mit Preisen von 50-100 € rechnen. Je nach Anbieter natürlich auch noch mit deutlich höheren Preisen. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist das in unseren Augen aber dennoch ein guter Kauf. Aber natürlich nur dann, wenn auch wirklich mit reduzierten, umweltschonenden Maßnahmen, fairen Löhnen und so weiter produziert wird. Das Thema nachhaltige Kleidung ist gar nicht so einfach, hier gibt es noch keine einheitlichen Standards die definieren, dass dieses oder jenes Kleidungsstück nachhaltig produziert wurde oder nicht.

 

Hier muss der Konsument heutzutage noch selbst mitdenken um zu ermitteln, was die beste Möglichkeit für neue Kleidung unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit wäre. Hier sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass Second-Hand-Läden sehr wahrscheinlich eine der besten Optionen sind. Darüber hinaus gibt es aber auch viele T-Shirt-Druck-Unternehmen, die sich durch ein nachhaltiges Angebot auch durchaus sehen lassen können. Ein Beispiel haben wir dir ja im Rahmen dieses Textes gegeben. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass du dich für das Thema nachhaltige Kleidung interessierst. Vielen Dank für dein Engagement in Sachen umweltschonendes Verhalten!

Kategorien
Allgemein

Wie nachhaltig ist Les Lunes?

Wie nachhaltig ist Les Lunes?

Schon wieder macht eine relativ neue Marke über cleveres Influencer-Marketing auf sich aufmerksam. Heute geht es um Les Lunes. Wer regelmäßig auf Instagram scrollt, der wird davon sehr wahrscheinlich schon Wind bekommen haben. Doch wie nachhaltig ist Les Lunes? Das haben wir für dich recherchiert. Wenn du auf unsere Recherche-Ergebnisse gespannt bist, dann bleib auf jeden Fall dran. Die Quellen werden wir dir wie immer noch einmal unter dem Beitrag übersichtlich darbieten.

 

Relativ schnell haben wir auf dem Portal Aniahimsa spannende Informationen rund um die Nachhaltigkeit von Les Lunes entdeckt. In dem Beitrag geht es darum, dass dem CEO von Les Lunes kritische Fragen im Hinblick auf die nachhaltige Modeproduktion gestellt werden. Ein sehr lesenswerter Artikel! Eine große Empfehlung unsererseits. Wir sind der Ansicht, dass die Fragen rund um nachhaltige Produktion vom CEO authentisch beantwortet worden sind. Das schätzt aber wahrscheinlich jeder Umweltschützer individuell ein. Einige Influencer erklären, dass sie von ihren Abonenten viele Fragen rund um die Nachhaltigkeit von Les Lunes erhalten.

 

Wie nachhaltig ist Les Lunes jetzt wirklich? Wir sind im Rahmen unserer Recherche zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen. Manche Leser werden sagen, dass sie Les Lunes für nachhaltig halten. Andere hingegen werden wahrscheinlich eher nicht so überzeugt sein. Die Frage der Nachhaltigkeit ist manchmal schwer zu beantworten, da der Begriff Nachhaltigkeit Spielraum für Interpretationen und individuelle Definitionen bietet. Wir tendieren überwiegend dazu zu sagen, dass Les Lunes ein nachhaltiges Modelabel ist. Das ist unsere Einschätzung. Basierend auf unserer Recherche sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass Les Lunes durchaus als nachhaltig angesehen werden kann. Wie du die ganze Sache einschätzt, das ist natürlich eine individuelle Frage.

 

Nachhaltigkeit von Les Lunes: Wie schätzt du das Modelabel ein?

 

Hier muss jeder Naturschützer selber beurteilen, wie nachhaltig Les Lunes basierend auf seiner eigenen Recherche ist. Wir plädieren in unseren Beiträgen stets dafür, dass man genau genommen auch die Fabriken von Kleidungsproduzenten besuchen müsste, um die Nachhaltigkeit zu prüfen. Und wer es wirklich wissen will, der müsste vermutlich so weit gehen. Wir haben für dich jedoch ausschließlich im Internet recherchiert. Unsere Recherche-Ergebnisse haben wir dir in diesem Beitrag zusammengefasst. Wie nachhaltig ist Les Lunes? Wir würden diese Marke in der Tat durchaus als nachhaltiges Modelabel bezeichnen. Das ist aber kein ultimates, objektives Statement – lediglich unsere Einschätzung basierend auf unseren Recherchen.

 

Deswegen solltest du dir auf jeden Fall auch noch dein eigenes Bild zum Thema Nachhaltigkeit von Les Lunes machen. Fakt ist, dass diese Marke gerade auf Instagram sehr viel Aufmerksamkeit generiert. Viele Influencer berichten über Kleidungsstücke davon. Und längst nicht jeder Influencer verkauft seine Seele – dies wird ja vielen von der breiten Masse der Gesellschaft vorgeworfen. Warum sollten Influencer von Les Lunes also als nachhaltiges Modelabel sprechen, wenn dies in Wahrhheit gar nicht der Fall wäre?

 

Wie nachhaltig ist Les Lunes wirklich? Jede Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeit ist lobenswert

 

Sie würden in Folge dessen ihre Glaubwürdigkeit verlieren. Wir halten es für unwahrscheinlich, dass große Influencer im Bereich nachhaltiger Lebensstil dieses Risiko eingehen würden. Wir finden eine ganz andere Sache viel wichtiger. Wir empfinden es als äußerst glücklich, dass sich so viele Menschen für die Nachhaltigkeit interessieren. Sehr viele Leute suchen bei eher neueren Marken stets danach, ob die Kleidung ökologisch fair hergestellt wird. Und das können wir hier nur loben! Vielen Dank für dein Interesse an Natur- und Umweltschutz. Wie nachhaltig ist Les Lunes? Unsere Recherche hat ergeben, dass wir insgesamt betrachtet die Marke eher als nachhaltig einschätzen würden.

 

Von Greenwashing würden wir nicht sprechen, das muss aber auch wirklich jeder Umweltschützer selber einschätzen. Unsere Quellen haben wir unten im Beitrag verlinkt. Wo fängt Nachhaltigkeit an? Wer wissen möchte, wie nachhaltig Les Lunes wirklich ist, der müsste sich unserer Einschätzung nach schon die Fabriken anschauen. Diesen Aufwand werden die meisten allerdings nicht auf sich nehmen. Deswegen möchten sie schnell digital schauen, wie nachhaltig Les Lunes ist. Unsere Recherche hat ergeben, dass durchaus einige positive Stimmen hierbei zu finden waren. Andere sehen die Marke eher kritisch. Ob du diese Marke als nachhaltig einschätzt oder nicht, das musst du ganz alleine entscheiden. Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir auf unserem Portal ein paar nützliche Rechercheergebnisse und Infos mit auf den Weg geben konnten.

 

Quellen / weiterführende Literatur zur Nachhaltigkeit von Les Lunes

Aniahimsa

Lisamore

Trustpilot

Bettermyself

dasauge

Kategorien
Allgemein

Wie nachhaltig ist Oceans Apart?

Wie nachhaltig ist Oceans Apart?

Für viele Konsumenten ist es heutzutage sehr wichtig, dass ihre Kleidung nachhaltig produziert wird. Der Anbieter Oceans Apart macht gerade durch ansprechende Sport-, aber auch Sommermode auf sich aufmerksam. Wird hier nachhaltig produziert? Darum soll es in diesem Beitrag gehen. Auf der Webseite von Oceans Apart heißt es, dass sie in der Tat nachhaltig und 100 % vegan produzieren (siehe hier, gesehen August 2020). Das klingt auf jeden Fall sehr positiv. Allerdings kann das wirklich jeder auf seine Webseite schreiben. Wie soll man jetzt nach prüfen, ob Oceans Apart wirklich nachhaltig produziert oder nicht?

 

Um diese Frage zu beantworten, müsste man sich die Fabriken schon selber anschauen. Nachhaltigkeit geht bei vielen Menschen ja mit fairen Arbeitsbedingungen zurecht ein her. Hierbei gab es bei diversen Marken in der Vergangenheit einige Skandale um Ausbeutung und sehr schlechte Verhältnisse für die Angestellten. Doch im Jahre 2020 kümmern sich sehr viele Firmen darum, dass wirklich unter fairen Bedingungen hergestellt wird. Wie nachhaltig ist Oceans Apart? Um diese Frage beantworten zu können, müsste man sich schon die Fabriken genauer anschauen. Unsere digitale Recherche (Quellen & weiterführende Literatur unten zu finden) hat viele positive Ergebnisse ans Tageslicht gefördert.

 

Wir haben das Web für dich durchforstet. Wir haben sehr viele Stimmen darüber gehört, dass Oceans Apart in der Tat nachhaltig produziert. Ob das wirklich so ist oder nicht, das kann man wahrlich nur dann nachprüfen, wenn man die Fabriken besuchen würde. Wir haben ein gutes Gefühl in diesem Fall. Wir halten es für sehr wahrscheinlich, dass Oceans Apart wirklich nachhaltig produziert, tatsächlich zu 100 % vegane Kleidung anbietet und auch auf die fairen Arbeitsverhältnisse achtet. Doch ob das in der Tatsache wirklich so ist oder nicht, dafür müsste man schon zu den Produktionsorten reisen.

 

Bekleidung von Oceans Apart: Nachhaltig ja oder nein? Der Webauftritt

 

Unsere Eindrücke beim Surfen auf der Webseite: hier hat man das selbe Gefühl wie auf fast jedem halbwegs bekannten Instagram Account im Jahre 2020. Die Farben, der Style, die Momente, die Bilder, die Naturkulisse die Aufnahmen – das alles passt ins trendige Bild des umweltbewussten und nachhaltig denkenden Konsumenten. Unsere Recherche (Quellen siehe unter dem Beitrag) hat ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Oceans Apart wirklich nachhaltig produziert und auch auf die Arbeitsverhältnisse achtet. Die genaue Antwort kann wahrlich nur gefunden werden, wenn die Produktionsstätten besucht werden. Wenn du Lust auf ein Abenteuer hast, müsstest du also selbst genauer hinschauen.

 

Wir möchten dir hier in erster Linie einen kleinen aber feinen Einblick in unsere digitale Recherche ermöglichen. Wir haben viele Stimmen gefunden, die bestätigen, dass Oceans Apart auf Nachhaltigkeit Wert legt. Und genau darum geht es ja. Wir haben beim Stöbern im Netz durch aus das Gefühl bekommen, dass Nachhaltigkeit hier ein wichtiges Thema ist. Natürlich definiert jeder den Grad von Nachhaltigkeit selber. Was ist wirklich nachhaltig und was nicht, das ist eine interessante philosophische Frage. Es ist auf jeden Fall wichtig, dass sich jeder Einzelne mit den Themen Naturschutz und Klimawandel auseinandersetzt. Wie nachhaltig ist Oceans Apart?

 

Unsere Recherche hat ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass das Unternehmen wirklich so nachhaltig, vegan und arbeitsschond agiert, wie es sich beim Web-Auftritt präsentiert. Gleichermaßen sagen wir, dass wir die Produktionsstätten nie besucht haben. Wer also die absolute Klarheit möchte, der müsste genau dies schon selber tun. Bei diesem Beitrag soll es hauptsächlich um eine Einschätzung rund um die ganze Thematik Nachhaltigkeit von Oceans Apart gehen. Wir würden uns auf jeden Fall freuen, wenn wir unsere Recherche und unsere Gedanken weitergeholfen haben. Wir unterstützen auf jeden Fall jeden, der etwas mehr Geld für hochwertige nachhaltig produzierte Kleidung ausgeht. Daumen hoch von unserer Seite!

 

Unsere Recherche / Weiterführende Literatur

 

https://www.fitforfun.de/shopping/kaufberatung/nachhaltige-sportmode-darum-trainieren-wir-in-nachhaltiger-sportkleidung-408866.html

Ethikguide

Fit-Weltweit

Subvoyage

Uponmylife

Wegreen

Kategorien
Allgemein

Wolf greift Menschen an? Wolfsangriff auf Mensch wie wahrscheinlich?

Wolf greift Menschen an? Wolfsangriff auf Mensch wie wahrscheinlich?

 

Der Wolf breitet sich in Deutschland langsam aber sicher wieder auf. Er erobert die Wälder zurück, aus denen er Jahre lang vertrieben worden ist. Doch manche Menschen fürchten sich vor dem Wolf. Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Wolf einen Menschen angreift? Greift ein Wolf überhaupt Menschen an? Darum soll es in diesem Beitrag gehen. Zunächst muss ganz klar klargestellt werden, dass Wölfe sehr scheue Tiere sind. Das ist tief in ihrer Genetik verankert. Sie wurden Jahre lang von Menschen verjagt getötet vergiftet und so weiter.

 

Gerade deswegen freuen sich Naturschützer so sehr, dass sie in Deutschland zu Wäldern wieder vorkommen. Auf der anderen Seite beklagen Landwirte einige Schäden. Und einige Waldspaziergänge haben Angst, dass sie von einem Wolf angegriffen vielleicht sogar stark verletzt werden könnten. Doch die Wahrscheinlichkeit dafür ist zum Glück sehr gering. Greift ein Wolf Menschen an? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Wolf einen Waldspaziergänger attackiert? Sehr gering. Wie bereits gesagt, Wölfe haben schlechte Erfahrungen mit dem Menschen gemacht.

 

Deswegen tun sie alles, um ihm fern zu bleiben. Allerhöchstens eine Ausnahme Situation, wenn gleich dies sehr unwahrscheinlich ist, könnte ein Mensch attackiert werden. Dann müsste der Mensch aber schon sehr weit in das Territorium des Wolfes, vielleicht sogar in den Schlafplatz eindringen. Wenn es ein Waldspaziergänge schaffen sollte, in die Nähe des Nachwuchses das Wolfsrudel zu kommen, dann werden die erwachsenen Tiere sicherlich nicht ruhig stehen bleiben, während der Mensch den Jungtieren nah kommen kann. Doch diese Szenario ist natürlich sehr unwahrscheinlich. In der Regel sind die Wölfe bereits lange geflüchtet, wenn du nahe kommst.

 

Wie hoch ist die Chance, dass Wölfe Menschen angreifen? Sehr unwahrscheinlich

 

Sie haben einen sehr guten Geruch, gute Augen und ein noch besseres Gehör. Wenn du beim Waldspaziergang auf einen Astrids dann hören Sie das sicher auf 100 m entfernt, wahrscheinlich sogar noch weiter. Dann werden sie sehr wahrscheinlich schon die Flucht ergreifen. Greifen Wölfe Menschen an? Wie hoch ist die Chance, dass ein Wolf ein Mensch angreift? Das könnte höchstens in Ausnahmesituationen vorkommen. Wenn sich ein Waldspaziergänger aggressiv den Jungtieren das Wolfsrudelsnähert, dann könnte er möglicherweise attackiert werden. Doch dass das überhaupt passiert, dafür ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering.

 

In der Regel wird das Wolfsrudel bereits die Flucht ergreifen. Auf der anderen Seite kennst du ja den Spruch, was passiert, wenn man ein Wildtier in die Ecke drängt. Dann wurde es natürlich eher versuchen zu kämpfen alles zu geben anstatt gefangen zu werden. Doch die wenigsten Menschen die im Wald spazieren gehen werden derart aggressiv auf die Wölfe zu gehen, in der Tat wäre dies gar nicht leicht möglich. Greift ein Wolf Menschen an? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Waldspaziergänge von einem Wolf angegriffen wird? Die Angst ist hier in unseren Augen unbegründet.

 

Viel wahrscheinlicher und viel stören da sind dann natürlich die Schäden, die Landwirte allein. Denn junge scharfe junge Kühe auch junge Pferde werden von Wölfen wahrlich regelmäßig gerissen. Hier ist noch nicht die beste Möglichkeit gefunden worden, um die Wölfe fernzuhalten. Über hohe Zäune springen Sie drüber da sind sie wirklich schlau. Und wenn sie einmal geschafft haben ein Tier zu reißen dann kommen sie wirklich immer und immer wieder. Greifen Wolfe Menschen an? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch von einem Wolf angegriffen wird? Der durchschnittliche Waldspaziergänge braucht sich hier in unseren Augen wirklich keine Sorgen machen.

 

Weiterführende Literatur:

 

Menschen in Gefahr?

Kategorien
Allgemein

Wolf kommt Menschen nah – warum ist das so?

Wolf kommt Menschen nah – warum ist das so?

 

Es gibt immer mehr Berichte über Sichtungen von Wölfen. Für Naturfreunde ist das sehr erfreulich, andere Menschen erschrecken sich hingegen. Der Wolf wurde in Märchen als böse Bestie medisiert. Er wurde in Europa von Menschen viele Jahre lang gejagt und vertrieben. Jetzt kommt er langsam aber sicher zurück. Der Wolf kommt den Menschen jetzt wieder näher. Warum ist das so? Die Gründe möchten wir in diesem Beitrag besprechen. Grundsätzlich geht es hier natürlich in erster Linie um die Nahrungssuche. Wölfe haben Hunger, viel Hunger. Ein kleines Schaf oder eine junge Kuh kommt hier als Snack natürlich sehr gelegen.

 

Für Landwirte ist das allerdings durchaus ein großes Problem. Es gab einige verheerende Wolfsrisse in den 20 und mehr Tiere getötet worden. Hierbei ist es verständlich, dass sich Land wurde ärgern. Der Wolf kommt den Menschen näher, weil er hier leichte Beute wieder hat. Eigentlich hat er allerdings genug zu fressen im Wald. Dort frisst er vor allem kranke dumme und schwache Tiere. Diese sind für ihn eine leichte Jagdbeute. Doch anscheinend wirken die von Landwirten gehaltenen Tiere für noch wie eine noch leichte Beute für ihn. Und genau das ist das Problem an der Geschichte. Fairerweise muss man sagen, dass Wölfe wirklich clever sind. Die Maßnahmen die ergriffen werden um die Tiere vor ihm zu schützen, werden häufig umgangen.

 

Über Zäune springt er einfach drüber. Bisher ist noch kein gutes Mittel gefunden worden, um Wölfe effektiv zu vertreiben. Und wenn er einmal gelernt hat, dass er bei den Tülltieren auf dem Bauernhof ein leichtes fressen gefunden hat, dann würde auch immer wiederkommen. Der Wolf kommt den Menschen immer näher. Das ist ein Fakt das haben viele Sichtungen erwiesen. Außerdem gibt es Zählungen, dass die Anzahl der Wolfsrudel in Deutschland wieder steigt. Für Naturschützer ist das erfreulich, für Landwirte ein Ärgernis. Grund zur Angst haben Spaziergänge im Wald in der Regel nicht. Wölfe sind sehr scheu und werden sich im Normalfall von Menschen fernhalten, auf viele 100 m bereits.

 

Wolf kommt Menschen nah: Sein Beuteschema im Wald

 

Ein Wolf der einem Menschen sehr nah kommt, das ist wirklich sehr unwahrscheinlich. Hierbei handelt es sich in der Regel um ein krankes Tier. Das kann also wahrlich eher nur in Ausnahmefällen passieren. Der Wolf kommt den Menschen wieder näher. Er wurde in Europa viele Jahrzehnte vertrieben vergiftet gejagt und getötet. Dadurch ist er wirklich sehr vorsichtig geworden. Genau deswegen erfreuen sich ja Naturschützer daran, dass er zurückkommt. Doch der Wolf bringt auch einige Probleme mit sich.Landwehr Landwirte beklagen schon seit längerem, dass immer mehr Risse stattfinden. Riss bedeutet, dass Nutztiere auf der Koppel zum Beispiel getötet werden.

 

Hier findet der Wolf leichte Beute ein leichtes fressen. Und das ist für die Bauern natürlich verständlicherweise sehr ärgerlich. Hier muss einfach Vorsicht walten gelassen werden und nach effektive Maßnahmen gesucht werden, damit dies nicht passiert. Diese Maßnahmen sind aber noch nicht in vollem Umfang gefunden worden. Und genau das ist das Problem an der Sache. Warum kommt der Wolf den Menschen immer näher? Ganz einfach. Weil er hier eine leichte Nahrung wittert.

Kategorien
Allgemein

Ist Vögel füttern gut für das Ökosystem?

Ist Vögel füttern gut für das Ökosystem?

 

Den heimischen Piepmätzen beim Futtern zusehen, das ist für viele Naturfreunde eine schöne Freizeitbeschäftigung. Genau genommen mischt sich der Mensch hierbei aber natürlich in das Ökosystem ein. Ist Vögel füttern gut für das Ökosystem oder sollten wir Menschen dies lieber bleiben lassen? Dieser Frage möchten wir uns im Rahmen dieses Beitrages stellen. Grundsätzlich müssen wir zunächst einen Blick auf die Singvogel-Situation in Deutschland werfen. Und um diese heimischen Vogelarten ist es wahrlich nicht sonderlich gut bestellt.

 

Es hat sich durch intensive Vogelzählungen und -beobachtungen gezeigt, dass es immer weniger Vögel wie Meisen, Spatzen, Spechte, Stare und so weiter und so fort gibt. Ein Grund dafür liegt sehr wahrscheinlich in der steigenden Landwirtschaft, genauer genommen im aggressiven Vorgehen der Landwirte. Es wird immer mehr Fläche für landwirtschaftliche Zwecke verwendet und es werden immer häufiger Pestizide eingesetzt. Wo ist das Problem dabei? Wichtig im Kontext von: Vögel füttern gut für das Ökosystem ja oder nein.

 

Der Konflikt besteht darin, dass es durch immer weniger Insekten den Vögeln schlichtweg an Nahrung mangelt. Sie finden nicht mehr so viele Käfer zum Fressen oder können deswegen nicht überleben. Hinzu kommt, dass sich Katzen auch gerne Singvögel schnappen. Manche Katzen verstecken sich sogar hinter Büschen hinter Vogelhäusern, was in der Tat besonders hinterlistig ist. Ist Vögel füttern gut für das Ökosystem? Nun könnte man ganz einfach sagen, dass der Mensch den gefiederten Freunden hier einfach aus der Patsche hilft. Das einzige Problem an der Geschichte – Vögel werden natürlich nur in der Nähe von Häusern und Gärten gefüttert.

 

Vögel füttern ja oder nein?

 

Viele Singvogelarten fühlen sich in dieser unmittelbaren Umgebung zum Menschen aber nicht unbedingt wohl. Es gibt viele Vogelarten, die sich eher in wilden Gebieten aufhalten. Dort würden sie normalerweise ihre Nahrung auf den Feldern finden – und da liegt heutzutage einfach das Problem. Die natürlichen Umstände für die Vögel sind in der Tat nicht gerade besser geworden. Wenn immer mehr Nahrung verschwindet, dann macht es Ihnen das Leben einfach schwer ihre Kinder Zu ziehen. Doch in wie fern kann die menschliche Gesellschaft hier einen positiven Beitrag leisten? Ist Vögel füttern gut für das Ökosystem oder sollte es lieber gelassen werden?

 

Das ist in der Tat eine spannende und diskutiere fähige Frage. Wie bereits gesagt gibt es viele Vögel die in weltlichen Gebieten wohnen, diese sind ebenfalls vom Aussterben bedroht. Vielleicht sogar häufiger als die jenigen Vogelarten, die sich häufig in der Nähe rund ums Vogelhaus also in der Nähe der Menschen zeigen lassen. Es hat sich einfach gezeigt, dass durch die massive Landwirtschaft viel zu viele Insekten sterben und deswegen nicht genug Nahrung da ist, damit die Vögel ihren Nachwuchs ernähren können. Das ist traurig aber so hat sich das ganze Thema nun mal entwickelt.

 

Wie stark sollte der Mensch ins Ökosystem eingreifen?

 

Wir fahren jetzt nachhaltig sind der Ansicht, dass du mit dem Vögel füttern einen guten Beitrag leisten kannst. Allerdings musst du aufpassen, dass keine Katzen hinter dem Vogelhaus lauern und die Vögel beim fressen erledigen. Ob du’s glaubst oder nicht, das passiert häufiger als wie du es vielleicht denken würdest. Und dann hast du aber natürlich niemandem geholfen. Also Vögel füttern halten wir insbesondere im Winter für eine gute Idee. Im Sommer haben viele Vögel Glück und finden noch genügend Insekten in der Umgebung. Doch wie bereits gesagt im Laufe der Zeit nimmt die Zahl der Insekten dramatisch ab und damit auch die Zahl der wilden Vögel.

 

Für Vogelarten die er in weltlichen Gebieten in Wäldern in der Nähe von Feldern und so weiter wurden, für die sind die Zeiten sehr schwer. Wer geht schon hin und bringt dort Vogel vor dahin? Leider niemand. Deswegen werden gerade diese Vogelarten im Laufe der Zeit wahrscheinlich weiter abnehmen.Ist Vögel füttern gut für die Umwelt? Ist Vögel füttern gut für das Ökosystemen oder bringt das alles durcheinander? Um diese Frage abschließend zu beantworten würden wir sagen, dass es durch Laus nützliche Impulse für den Erhalt der Vogelarten gibt. Meise Spatzen Stare und so weiter freuen sich, wenn sie zu Hause leckere Körner finden. Damit haben sie es wenigstens ein bisschen leichter zu überleben.

Kategorien
Allgemein

Nachhaltigkeit anderen beibringen: Eine Inspiration für Mitmenschen sein

Nachhaltigkeit anderen beibringen: Eine Inspiration für Mitmenschen sein

 

Den Planeten und unsere Tierwelt zu schützen – das ist ein wichtiges Anliegen. Erfolgreich wird dieses Projekt allerdings nur dann sein, wenn möglichst viele Menschen gemeinsam an einem Strang ziehen. Wie kannst du anderen Nachhaltigkeit beibringen, ohne dabei als Moralapostel zu wirken? Darum soll es in diesem Beitrag gehen. In unseren Augen ist der Schlüssel zum Erfolg hierbei, ein leuchtendes Vorbild zu sein, ohne andere Menschen in ihren Ansichten einzuschränken. Wenn du deine Mitmenschen beleidigst oder gar beschimpfst, wenn sie sich in Sachen Umweltschutz falsch verhalten, ist die Chance eher gering, dass du sie für deine Ansichten gewinnen können wirst.

 

Wenn du ihnen aber ruhig und rational erklärst, warum es so wichtig ist, unseren Planeten zu schützen, dürften deine Erfolgsaussichten definitiv besser sein. Mit Negativität wirst du nicht sehr viel erreichen, das musst du stets im Hinterkopf behalten. Du wirst auch nicht jeden einzelnen Menschen davon überzeugen können, dass Naturschutz ein wichtiges Thema ist. Nachhaltigkeit lehren und andere inspirieren – wie funktioniert das am besten? Mit einem positiven Beispiel vorangehen. Heutzutage hat jeder Mensch die Möglichkeit, über soziale Medien eine breite Masse für seine Ansichten zu gewinnen.

 

Täglich darüber berichten, wie gesunde vegane Ernährung aussieht und wie gut man sich fühlen kann, wenn man auf Fleisch verzichtet. Erklären, wie schön die Natur ist und dass wir Menschen aufhören müssen, sie zu verschmutzen. Wir sollten eher den Wald von Müll befreien, als ihn zu verdrecken. Nachhaltigkeiten anderen beizubringen geht aber nicht von heute auf morgen. Hierbei handelt es sich um ein Lebensprojekt. Und du solltest in der Tat die Zeit investieren, wenn dir Natur- und Umweltschutz wirklich am Herzen liegen. Auf diesem langen und steinigen Weg wirst du auch viele Leute treffen, die du beim besten Willen niemals überzeugen wirst.

 

Nachhaltigkeit anderen beibringen – so überzeugst du die Gesellschaft

 

Es wird viele Menschen geben, die auf ihren konservativen Meinungen beharren, beispielsweise was das Thema Mobilität anbetrifft. Verbrennermotoren werden leider noch viele Jahre lang unsere Umwelt verschmutzen. Doch auf lange Sicht gesehen, also 30 bis 50 Jahre von heute aus, werden sich die Elektroautos sicherlich durchsetzen können, wenn du uns fragst. Keine Anlageberatung – der Kurs der Tesla-Aktie impliziert, dass viele Menschen dem zukünftigen Traum der Elektromobilität anhängen. Und das ist ein gutes Zeichen für den Umweltschutz, wenn du uns fragst. Wie kann ich anderen Menschen Nachhaltigkeit beibringen? In der Tat eine spannende Frage.

 

Du wirst besonders dann erfolgreich sein, wenn du ein regelrechtes Feuer in ihnen entfachen können wirst. Ein positives, grünes Feuer für den Natur- und Umweltschutz. Wenn sie verstehen, dass es für ihre Kinder und Enkelkinder ein hohes Anliegen ist, die Natur in vollem Umfang mit ihrer Artenvielfalt genießen zu können – dann verstehen sie vielleicht, weswegen es sich definitiv lohnt, den Planeten zu schützen. Wir halten es in der Tat für sehr lobenswert, wenn du dich dafür engagierst, anderen Menschen Nachhaltigkeit beizubringen. Das ist kein Selbstläufer, sondern eine anstrengende Arbeit.

 

Wir sind der Ansicht, dass Social Media tatsächlich einen positiven Beitrag zum Umweltschutz geleistet hat, auch wenn man dies im ersten Moment vielleicht gar nicht annehmen würde.Was genau meinen wir damit? Sich ein digitales Publikum aufzubauen, um sich gemeinsam über die Themen Naturschutz und Umweltschutz auszutauschen – genau das machen bereits viele Influencer im Segment der Nachhaltigkeit. Und wir können dieses grüne Engagement wahrhaftig nur loben. Hut ab, wenn du diesem Weg ebenfalls folgst. Wie anderen Menschen Nachhaltigkeit beibringen – wir hoffen sehr, dass wir dir im Rahmen dieses Beitrages ein paar hilfreiche und nützliche Impulse mit auf den Weg geben konnten. Inspiration statt Bevormundung – das ist unser Leidfaden.

Kategorien
Allgemein

Nachhaltiges Online Marketing – was sollten Blogger und Influencer beachten?

Nachhaltiges Online Marketing – was sollten Blogger und Influencer beachten?

 

Im Zuge der Digitalisierung hat sich unsere Welt in enormem Maße verändert. Von Computer von zu Hause aus zu arbeiten wurde insbesondere im Zuge der Corona-Krise eine regelrechte Standartpraktik für viele Arbeitnehmer. Wer als Freelancer arbeitet, erfreut sich vielen Freiheiten. Doch das bedeutet nicht, dass er keine Verantwortung trägt. Nachhaltiges Online Marketing – wie genau sieht das eigentlich aus? Was könnte es hierbei zu beachten geben?

 

Darum soll es in unserem heutigen Beitrag gehen. Spätestens seit der Bewegung rund um Greta Thunberg wird Nachhaltigkeit in der Gesellschaft groß geschrieben. Das bedeutet, dass die Achtsamkeit für den nachhaltigen und umweltschonenden Lebensstil gestiegen ist. Was kann aber ein Online Marketer tun, um dem Naturschutz positiv zu engegnen? In der Tat eine spannende Frage. In unseren Augen hat das viel mit der Auswahl der potentiellen Werbepartner zu tun. Sollte heutzutage immer noch für Verbrenner geworben werden, wenn es bereits eine Vielzahl von ansprechenden Elektroautos auf dem Markt gibt?

 

Wir sind der Ansicht, dass hierbei natürlich eher von den neuen, umweltschonenden Fahrzeugen profitiert werden sollte. Doch selbstverständlich ist der Markt dafür noch nicht so groß. Wenn du als Blogger oder Influencer im Bereich der Mobilität also lediglich Werbeangebot für Verbrennermotoren bekommst, könnte hierbei in der Tat ein Konflikt entstehen. Nachhaltiges Online Marketing – was könnte die Lösung dieses Problemes sein? Das muss selbstverständlich jeder Blogger für sich selber wissen und entscheiden. Als ewiger Moralapostel zu agieren, das hat im Bereich des Umweltschutzes noch nie etwas bewirkt. Vielmehr geht es darum, genau zu erklären, warum ein bestimmtes Thema mehr Aufmerksamkeit in Sachen Rücksicht für Natur und Umwelt benötigt.

 

Online Marketing nachhaltig gestalten: Darauf achten

 

Ob du einen Werbedeal für Verbrennermotoren annimmst oder nicht, das bleibt deine freie Entscheidung. Es gibt aber durchaus umweltbewusste Blogger, die heutzutage wahrlich nurnoch Werbung für Elektroautos machen. Es steht jedem frei, wie er seine Internetpräsenz monetarisiert. Dafür gibt es in der Tat viele Optionen. Wenn man mit Leidenschaft für die Nachhaltigkeit kämpft, wird man sich wahrscheinlich auch nur für nachhaltige Kooperationen mit Werbepartnern entscheiden. Vegan-Blogger bekommen zum Beispiel unglaublich viele Anfragen für fragwürdige Produkte.

 

Meistens handelt es sich hierbei um Ersatzprodukte, die unter fragwürdigen Bedingungen hergestellt werden. Wer in der privilegierten Lage ist, genügend Geld zu verdienen um seinen nachhaltigen Lebensttil damit zu finanzieren, der wird solche Angebote vermutlich eher ablehnen. Doch wer noch nicht so lange dabei ist und das erste Geld mit seinem Blog zum Naturschutz verdienen möchte, der wird wahrscheinlich auch das eine oder andere fragweürdige Angebot annehmen. Wir können wirklich nur an die großen und bekannten Blogger und Influencer der Nachhaltigkeitsszene apellieren.

 

Diese haben den größten Einfluss, die größte Signalwirkung für ihre Leser. Und glücklicherweise verhalten sich die meisten von ihnen auch sehr gut, was umweltbewusste Kooperationen anbelangt. In der Tat ein leuchtendes Signal für die Nachhaltigkeitsbewegung. Was können kleine Online Marketer, die von zu Hause aus arbeiten machen, um die Umwelt zu schonen? Strom sparen und mit Tageslicht arbeiten! Einen bewussten Ernährungsstil an den Tag legen! In der Freizeit zur Ablenkung der Arbeit am PC Müll aus dem Wald sammeln! Das und noch viel mehr können auch kleinere Blogger und Influencer im Segment der Nachhaltigkeit umsetzen, um Tag für Tag diese Welt zu einem besseren Platz zu machen.