Kategorien
Allgemein

Wie nachhaltig ist ein Elektroauto?

Wie nachhaltig ist ein Elektroauto?

Elektromobilität ist schon seit langer Zeit ein großes Thema in den Medien. In unserer Gesellschaft scheint so langsam ein Umdenken vorzuherrschen. Weg von den Verbrennermotoren hin zum Elektroauto. Doch wie nachhaltig ist ein E-Auto wirklich? Dieser Frage möchten wir uns in diesem Beitrag sehr gerne stellen. Vor allem langfristig gesehen liegt das Elektroauto in unseren Augen deutlich vor dem Verbrenner, was Nachhaltigkeit anbetrifft. Es gibt natürlich auch einiges an Kritik, was die Nachhaltigkeit von E-Autos anbetrifft. Darauf möchten wir in diesem Beitrag auch zu sprechen kommen.

 

Fangen wir an mit den Vorteilen des Elektroautos im Vergleich zum Verbrennermotor. Hier werden keine umweltschädlichen Abgase abgegeben. Das CO2 bleibt dementsprechend auch weg. Diesel-Skandal und so weiter – das hast du sicherlich noch im Hinterkopf. Verbrennermotoren sind sicherlich nicht gut für unsere Umwelt. Das dürfte jedem Naturfreund eigentlich klar sein. Wie nachhaltig sind Elektroautos eigentlich? Wir sind der Ansicht, dass sie in Sachen Nachhaltigkeit deutlich vor dem Verbrennermotor liegen. Einfach deutlich weniger Umweltbelastung verursachen. Durch Reduzierung von Feinstaub, Abgasen, Lärm und so weiter und sofort.

 

Die Elektroautos verbrauchen schließlich nur Strom. Wenn wir nicht gerade von Hybridmotoren sprechen. Doch wir reden hier natürlich von reinen Elektroautos. Vor allem langfristig betrachtet sind wir absolut sicher, dass sich diese auch durchsetzen werden. Aber das ist doch wahrlich nur unsere Einschätzung. Kommen wir zurück zur Frage. Wie nachhaltig ist ein E-Auto? Wir sind der Ansicht, dass sie in Sachen Nachhaltigkeit definitiv vor den Verbrennern liegen. Weniger Abgase, viel leiser und nachhaltiger. Einfach das Auto aufladen und fertig. Doch was wird in Sachen Nachhaltigkeit bei Elektroautos häufig kritisiert? Das fragst du dich vielleicht an dieser Stelle.

 

Wie nachhaltig sind E-Autos? Unsere Einschätzung

 

Vor allem das Material Lithium, welches für die Akkus benötigt wird. Denn einige Menschen sind der Ansicht, dass diese Komponenten des Elektroautos unter schlechten Bedingungen abgebaut werden. Und in der Vergangenheit kann das mit unter durch aus der Fall gewesen sein. Doch wir sind der Ansicht, dass sich diese Aspekte definitiv verbessern lassen können. Während Verbrenner nach wie vor die Umwelt belasten werden. Mit Feinstaub, mit Abgasen, mit Lärm und so weiter. Ein Elektroauto kann einfach mit Strom aufgeladen werden.

 

Dafür muss aber erst die richtige Ladeinfrastruktur in den Städten geschaffen werden. Das kann wahrlich noch einige Zeit dauern, das ist ganz klar. Doch es lohnt sich, wie wir finden, auf jeden Fall in diesen Schritt zu investieren. Wie nachhaltig ist ein Elektroauto? Hierbei ist es einfach sehr wichtig es erstmal mit dem Verbrennermotor zu vergleichen.

 

Und dieser kann sich wahrlich nicht gerade sehen lassen, was Umweltfreundlichkeit anbetrifft. Das haben inzwischen genug Forscher bewiesen. Strom kann eben nachhaltig produziert werden. Mit Windenergie und anderen nachhaltigen Energiequellen zum Beispiel. Das wird auch häufig als grüne Energie bezeichnet und das nicht ohne Grund. Wie nachhaltig ist ein Elektroauto? In unseren Augen definitiv die bessere Wahl als der klassische Verbrenner.

Kategorien
Allgemein

Wie nachhaltig ist Camping?

Wie nachhaltig ist Camping? Lässt es sich nachhaltig gestalten?

Wir begrüßen dich zu einem weiteren Beitrag rund um das Thema Nachhaltigkeit. Camping ist ein sehr beliebtes Hobby für viele Menschen. Zeit in der Natur verbringen. Einfach mal abschalten vom stressigen Arbeitsalltag vor dem Computer. In der Theorie klingt das auch alles sehr angenehm. Doch wie nachhaltig ist Camping eigentlich? Dieser Frage möchten wir uns in diesem Beitrag sehr gerne stellen. Die schnelle Antwort auf diese Frage lautet natürlich: es kommt darauf an!

 

Doch worauf kommt es an? Das möchten wir sehr gerne thematisieren. Zur Frage der Nachhaltigkeit kann Camping nämlich von der kompletten Katastrophe bis hin zur sinnvollen Maßnahme schwanken. Warum ist das so? Wenn du den Wald mit Plastikverpackungen vermüllst, wenn du grundlos Tiere tötest und Pflanzen vernichtest, dann ist das wahrlich kein nachhaltiges Hobby! So viel dürfte jedem Naturschutz-Freund auf jeden Fall klar sein. Aber Camping geht natürlich auch anders. Wie bereits in einem anderen Beitrag thematisiert kümmern sich inzwischen viele Menschen selbst in ihrer Freizeit unbezahlt um eine saubere Umwelt. Sie sammeln Müll in Parks, im Wald, in Seen und anderen Gebieten, um die Natur von diesem Unrat zu befreien.

 

Ein sehr lobenswertes Hobby, wenn du uns fragst! Und genau das selbe kann natürlich auch während des Campings erledigt werden. Anstatt also den Wald mit Plastikverpackungen deines Essens zu verschmutzen, könntest du im kompletten Gegenteil dazu auch Müll sammeln. Das klingt weniger attraktiv, gar keine Frage. Doch in Sachen Nachhaltigkeit würdest du auf jeden Fall einen wichtigen Beitrag leisten. Wie nachhaltig ist Camping? Immer mehr Leute stellen sich diese Frage. Und das ist auch richtig und wichtig so. Vor zehn Jahren hat es noch kaum einen Menschen interessiert. Erschreckend! Aber genau so interessant zu sehen, wie schnell sich das Blatt wenden kann.

 

Ist Camping ein nachhaltiges Hobby? Du entscheidest!

 

Genau so muss es sein. Das Internet wird ja vor allem heutzutage häufig kritisiert. Aber es hat auch seine positiven Seiten. Der Trend Müll im Wald zu sammeln wurde sehr wahrscheinlich maßgeblich durch Instagram vorangetrieben. Und das ist auf jeden Fall ein Aspekt, der an Social Media sehr lobenswert ist. Einige Leute kritisieren natürlich, dass die Menschen dann nur Müll im Wald sammeln gehen, um ein paar Likes auf diesem sozialen Medium zu bekommen. Und selbst wenn es so wäre! Trotzdem haben sie einen guten Beitrag für die Nachhaltigkeit und den Naturschutz geleistet. Kommen wir zurück zum Thema. Wie nachhaltig ist Camping?

 

Wenn du nachhaltig produzierte Lebensmittel zur Verpflegung mitnimmst und keinen Müll im Wald hinterlässt, vielleicht sogar einigen mit nach Hause aus dem Biotop heraus nimmst, dann könnte man Camping durchaus als ein nachhaltiges Hobby bezeichnen. Es kommt hier wirklich darauf an, wie du das Übernachten in der Natur gestaltest. Du kannst dabei die Umwelt schonen oder auch stark verletzen. Machen wir uns nichts vor. Die meisten Leute gehören eher zu Letzterem. Aber dieser Trend kann sich ändern! Gerade in Deutschland haben wir so viele grüne Impulse. Auch durch die Fridays for Future Bewegung rund um Greta Thunberg. Auch beim Aufstellen deines Zeltes kannst du natürlich darauf achten, keine Pflanzen am Boden zu zerstören.

 

Wie nachhaltig ist Camping? Schonend mit der Umwelt umgehen

 

Du musst ja nicht mit der buchstäblichen Axt durch den Wald rennen. Wie nachhaltig ist Camping? In unseren Augen lässt sich dieses naturverbundene Hobby so gestalten, dass es in punkto Nachhaltigkeit relativ wenig zu kritisieren gibt. Doch leider verhalten sich die meisten Camper nicht sehr nachhaltig. Doch wir sind der Ansicht, dass sich das in den nächsten Jahren verbessern wird. Es ist natürlich nervig, sich gegenseitig auf dem Campingplatz zu ermahnen, wenn hier oder da Müll einfach liegen gelassen wird. Doch dieses penetrante Verhalten kann definitiv dazu beitragen, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu steigern. Und genau das ist auch unsere Aufgabe!

 

Wie nachhaltig ist Camping? Wenn du in den Wald gehst, Plastikverpackungen und so weiter liegen lässt grundlos angeln gehst und so weiter, dann ist es wahrlich kein sehr nachhaltiges Hobby. Wenn du aber Zeit in der Natur verbringst, vielleicht sogar den Wald von Müll befreist und die Natur lediglich beobachtest ohne sie zu zerstören, dann lässt sich dieses Hobby schon deutlich nachhaltiger gestalten. Kurz gesagt ist es also eine Auslegungssache, wie nachhaltig Camping eigentlich ist. Es kommt darauf an, wie du dich verhältst. Hier gibt es schwarze Schafe, aber auch schon viele positive Beispiele. Und wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir dazu beitragen können, weitere positive Beispiele zu erschaffen! Unsere Natur schützen und die Schönheit der Natur genießen ohne Müll und Zerstörung zu hinterlassen, so geht nachhaltiges Camping.

Kategorien
Allgemein

Den Wald von Müll befreien was beachten?

Den Wald von Müll befreien was beachten?

In den Communities rund um Nachhaltigkeit haben wir schon ganz oft bemerkt, dass Menschen in ihrer Freizeit den Wald. Parkanlagen und weitere Gebiete von Müll befreien. Auch Seen werden sehr häufig von alten Dosen, Glasflaschen und Co. befreit. Das alles sind natürlich sehr lobenswerte Aktionen. Doch was gibt es zu beachten, wenn du deine lokale Umwelt von Müll befreien möchtest? Wir geben dir hier sehr gerne noch ein paar Tipps und Hinweise mit auf den Weg. Du musst natürlich auf deine eigene Gesundheit achten. Denn wenn du dich beim Müll sammeln im Wald verletzt, ist natürlich niemandem dabei geholfen.

 

Deswegen solltest du stets Handschuhe und auch festes Schuhwerk tragen. Am besten auch lange Hosen, sonst werden dich irgendwann die Zecken auffressen. Außerdem stellt sich stets die Frage, wie du den Müll aus dem Wald, aus der Parkanlage und Co. weg transportieren sollst. Da gibt es auch ein paar einfache Möglichkeiten. Nämlich große Tüten werden dafür meistens verwendet. Leider aus Plastik, aber diese werden dann ja sowieso weggeschmissen. Du kannst natürlich auch theoretisch einen Stoffbeutel nehmen, wobei das dann möglicherweise schwieriger wäre. Den Wald von Müll befreien was gibt es zu beachten?

 

Viele Leute nehmen dafür Tüten, so kenne ich das aus den nachhaltigen Communities. Dort wird dann der ganze Schrott herein getan und zum Auto gebracht. Dann mit dem Auto zur Mülldeponie, zum Wertstoffhof oder sonst wo gefahren. Natürlich werden hier auch wieder Abgase abgegeben und so weiter und sofort. Aber im Endeeffekt ist es für den Wald auch eine gute Möglichkeit, um den Müll los zu werden! Denn von alleine bewegt dieser sich natürlich nicht weg. Ganz im Gegenteil. Häufig löst Müll im Wald sogar Waldbrände aus und hier muss einfach unglaublich vorsichtig gehandelt werden. Jeden Tag ein bisschen mehr Nachhaltigkeit – das ist uns wichtig.

 

Wald von Müll befreien: Das Biotop individuell betrachten

 

Es lohnt sich also immer, den Wald von Müll zu befreien. Allerdings passt sich die Natur an die Umstände des Menschen manchmal sogar an. So kann es sein, dass ein alter Reifen mitten im Wald Unterschlupf für Tiere bietet. Dann muss man sich wirklich die Frage stellen, ob es Sinn macht, diesen aus dem Biotop zu entfernen. Auch bei im See versenkten Flaschen, Büchsen und Co. haben wir das häufig bemerkt. Dort finden häufig Flusskrebse ein neues zu Hause. In Rohren im See wohnen auch meistens Aale. Wenn man diese aus dem See entfernt dann tut man dem Gewässer etwas Gutes. Aber gleichzeitig nimmt man dem Tier sein zu Hause. Es kann natürlich ein anderes finden.

 

Wald, See und Parkanlagen von Müll befreien: was gibt es zu beachten? Du solltest einfach rational denken und überlegen: wenn ich diesen Gegenstand aus dem Wald entferne, mache ich das Biotop dann besser oder schlechter? Diese Frage muss immer individuell betrachtet werden. Der meiste Müll kann dann natürlich aus dem Wald entfernt werden, gar keine Frage. Auch Seen und Parkanlagen zu reinigen kann eine sehr gute Idee sein. Wobei das auch häufig Städte übernehmen. Im Wald ist das anders, da fühlt sich meistens keiner zugehörig.

 

Deswegen ist es im Wald besonders hilfreich, wenn du Müll entfernst. Aber du musst dort wirklich auf deine Sicherheit achten. Denn wenn du abseits des Weges spazieren gehst und Müll sammelst, dann können auch viele Gefahren passieren. Du solltest das keineswegs alleine machen sondern, lieber mit Unterstützung. Denn Wald von Müll befreien was beachten? Deine Sicherheit geht vor! Das ist der wichtigste Tipp den wir dir mitgeben können. Wir bedanken uns hiermit herzlich für dein nachhaltiges Engagement.

Kategorien
Allgemein

Wie kann ich nachhaltiger leben?

Wie kann ich nachhaltiger leben?

Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass du dich dafür interessierst, mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag zu integrieren. Eine spannende Frage hierbei ist natürlich, wie genau du dein Leben nachhaltiger gestalten kannst. Hier geben wir dir sehr gerne ein paar Tipps und Anreize mit auf den Weg, die dir vielleicht weiterhelfen können, um Naturschutz und Umweltschutz zu unterstützen. Fangen wir auch bereits mit dem wichtigsten Thema an: dein Konsum! Dein Konsumverhalten ist die größte Baustelle was Nachhaltigkeit anbetrifft. Du solltest stets darauf achten, nur nachhaltige Produkte zu erwerben. Doch Vorsicht! Viele Siegel sind hier nicht sehr hilfreich und manchmal sogar irreführend.

 

Da musst du auf jeden Fall aufpassen. Also informiere dich gut, wie du nachhaltige von weniger guten Produkten unterscheiden kannst. Denn auf schön aussehende Siegel kannst du dich leider nicht immer verlassen! Ein wichtiger Tipp an dieser Stelle. Nachhaltig kann natürlich häufig mit Bio gleichgesetzt werden. Aber auch hier muss aufgepasst werden. Denn es gibt auch einige Bio Produkte die eigentlich gar nicht so nachhaltig sind. Aber im Durchschnitt wirst du mit Bioprodukten schon eine gute Wahl machen. Klar sind diese Produkte teurer, aber wenn du es dir leisten kannst, dann solltest du das dass das auch in unseren Augen tun. Aber die Entscheidung bleibt im Endeeffekt natürlich bei dir, gar keine Frage.

 

Wir wollen dir ja natürlich auch nichts aufquatschen. Wie kann ich mein Leben nachhaltiger gestalten? Eine sehr wichtige Frage. Auf jeden Fall solltest du dein Konsumverhalten überdenken. Kaufe nur das was du wirklich brauchst. Am besten regional und Umwelt schon hergestellt. Das klingt leichter als gesagt, das wissen wir doch natürlich genau. Aber es lohnt sich auf jeden Fall Zeit darin zu investieren, diese Welt zu einem besseren Platz zu machen. Auch das Thema Tourismus muss hier natürlich angesprochen werden. Wer häufig und weit fliegt, der tut der Umwelt nichts Gutes. Kreuzfahrtschiffe sind in dieser Hinsicht noch deutlich schlimmer. Das muss einfach jedem bewusst sein. Natürlich macht es Spaß schöne Länder zu bereisten.

 

Wie kann ich meinen Alltag nachhaltiger gestalten?

 

Aber mit dem Flugzeug zu fliegen das ganze Kerosin für die Umwelt ist das einfach nicht gut. Und wir möchten dir ja hier ans Herz legen, gerade mehr für den Naturschutz einzusetzen! Warst du im Endeeffekt mit unseren Tipps und Empfehlungen machst, das bleibt natürlich dir überlassen wir um. Da möchten wir dir auch keineswegs ins Zeug quatschen. Den Alltag nachhaltiger gestalten wie kann ich das machen? Es kostet einiges an Mühe, doch die Mühe lohnt sich, um den Planeten zu schützen! Viel Fahrradfahren und das Auto stehen lassen. Das könnte auch eine gute Wahl sein. Nachhaltigkeit ist auch im Bereich der Körperpflege und beim Styling möglich. Verwende zum Beispiel Shampoo ohne Silikone – oder noch besser: feste Shampoos, die ohne Plastikverpackung und ohne Mikroplastik auskommen. Zum Händewaschen kannst du ein Stück Seife nehmen, zum Schminken Mineralkosmetik. Und wenn du dein Haarstyling erledigen willst, gibt es viele tolle Alternativen, die umweltfreundlich und somit nachhaltig sind. Wenn du Kleidung kaufst dann ab in die Stadt und etwas nachhaltiges aussuchen. Muss der Lieferwagen wirklich so häufig fahren für deine Kleidung? Natürlich wäre das Quatsch!

 

Nachhaltig kann auch schön aussehen. Du musst nur ein bisschen Zeit investieren für die richtigen Klamotten. Es gibt wirklich unglaublich viele Baustellen die dabei helfen können deinen Alltag nachhaltiger zu gestalten. Die Frage ist natürlich wie viel Zeit und Energie möchtest du herein stecken. Und das wird bei jedem anders sein. Das Konsumverhalten zu verändern ist in unseren Augen der wichtigste Punkt.

 

Doch auch natürlich das Thema Reisen Tourismus und Co. darf ja nicht vergessen werden. Genau genommen gibt es noch unzählig viele weitere Punkte die du gut umsetzen kannst, um deinen Alltag nachhaltiger zu gestalten. Aber das würde an dieser Stelle natürlich auch zu weit führen. So oder so hoffen wir sehr, dass wir dir mit diesem Ratgeber ein paar nützliche Tipps und Infos mit auf den Weg geben konnten. Wir bedanken uns für deine Aufmerksamkeit und wünschen dir viel Erfolg bei deinen nachhaltigen Projekten!

Kategorien
Allgemein

Wie nachhaltig ist Deutschland?

Wie nachhaltig ist Deutschland?

Wir begrüßen dich zu einem neuen Beitrag auf unserem nachhaltigen Portal. In Deutschland zu leben ist für Freunde des umweltbewussten Handels in der Tat eine gute Gelegenheit. In diesem Land werden uns viele Möglichkeiten gegeben, schonend mit Natur und Umwelt umzugehen. Doch wie nachhaltig ist Deutschland? Wo gibt es vielleicht noch Nachholbedarf? Darum soll es in diesem Beitrag gehen. Also sei gespannt! Wir haben eine sehr große Bewegung an grünen Freunden des Naturschutzes. Das ist mit der Fridays for Future Bewegung rund um Greta Thunberg noch viel stärker geworden. Wir können uns glücklich schätzen, dass hierzulande viele Leute auf die Natur Acht geben. Wir kennen unzählig viele Menschen, die gerne freiwillig in Wäldern Parks und Co. Müll sammeln.

 

Auch aus den Seen wird sehr viel Müll geholt, und das in freizeitlicher Arbeit ohne finanzielle Belohnung. Das alles sind Initiativen, die definitiv für Naturschutz und Umweltschutz stehen! Und das ist in unseren Augen auch definitiv gut so. Doch wo gibt es vielleicht noch Nachholbedarf? Das Thema Auto wäre hier natürlich anzusprechen. Wir sind eine Nation die Autos sowohl gerne herstellt wie auch gerne fährt. Beim fahren wird aber noch nicht allzu viel auf Elektromobilität geachtet. Hier wäre Tesla ein positives Beispiel zu nennen. Doch dieses wurde Jahre lang von deutschen Autoherstellern schlecht geredet. Sehr ärgerlich! Wie nachhaltig ist Deutschland eigentlich? In der Tat eine sehr wichtige Frage wenn du mich fragst. Hier muss man sich einiges an Zeit nehmen um dies zu erklären. Denn diese betriebene Autos und andere Fahrzeuge sind natürlich nicht gerade nachhaltig.

 

Sie sind im Grunde genommen das komplette Gegenteil. Aber wenn wir Deutschland und China beispielsweise vergleichen oder selbst Indien oder USA, dann haben wir auf jeden Fall sehr hohe Umweltstandards in unserem Land. Und es lohnt sich auch definitiv das zu zelebrieren, das zu feiern und sich daran zu erfreuen. Natürlich muss im Endeeffekt jeder selbst entscheiden wie umweltfreundlich das Land ist in dem erlebt. In unseren Augen ist Deutschland definitiv ein guter Ort um zu leben. Und auch sein nachhaltiges Leben zu gestalten. Wer sagt – nein das reicht mir nicht aus – der kann natürlich noch in umweltfreundlichere Länder auswandern. Unter Experten wurden nämlich beispielsweise Neuseeland oder auch die Schweiz als noch deutlich naturfreundlicher bezeichnet.

 

Wie nachhaltig ist Deutschland? Was könnte verbessert werden?

 

Aber da muss man wirklich die Details betrachten. Hier geht es ja um die Frage, wie nachhaltig Deutschland eigentlich ist. Und in unseren Augen kann sich dieses Land sehen lassen. Wir haben politisch wie auch ohne Politik eine sehr große grüne Bewegung und das ist auch richtig und wichtig so. Hier wird der Naturschutz einfach Geschrieben da wir alle wissen dass wir nur so unseren Kindern eine schöne Welt da lassen können. Deswegen macht es ja gerade so viel Sinn sich für die Natur und die Umwelt einzusetzen. Diesen Aspekt verstehen aber viele Leute leider falsch. Sie denken nur jetzt die Umwelt zu schützen und die positiven Effekte passieren in 30 Jahren.

 

Was bringt mir das denn wenn ich dann gar nicht mehr lebe? Das sind die Menschen die leider nicht langfristig denken. Denn es ist natürlich wichtig, dass deine Kinder in einer guten Umfeld aufwachsen. Es geht ja nicht einmal nur darum, gewisse Arten zu enthalten erhalten. Sondern der Planet könnte kollabieren! Und das muss natürlich auf jeden Fall verhindert werden. Wie nachhaltig ist Deutschland in meinen Augen? Ich finde wir sind hier überdurchschnittlich gut am Start. Wir haben viele grüne Energien und Ansätze in unserer Gesellschaft. Allerdings ist die Situation wahrlich noch weit davon entfernt, perfekt zu sein.

 

Hier müssen noch viel mehr Menschen auf ihr Konsumverhalten ihr Fahrverhalten ihr Reiseverhalten und so weiter und sofort achten. Denn Deutsche fahren natürlich auch sehr gerne in den Urlaub. Auch hier werden unnötig viele Rohstoffe, Abgase und so weiter verbraucht beziehungsweise abgegeben. Das muss natürlich nicht sein! Jetzt würde uns natürlich interessieren: wie nachhaltig ist Deutschland in deinen Augen? Was denkst du zu diesem Thema? Das würde uns interessieren.